Einsatz 19.9.18

16.20 Uhr

Ein Auffahrunfall auf der B6 Höhe Abfahrt Bierbaumsmühle war der Grund für einen
Einsatz der FF Heere. Bei dem Unfall wurde eine Person leicht verletzt und musste
in ein Krankenhaus gebracht werden.
Der Verkehr wurde über Klein Elbe umgeleitet. Nach den Aufräumarbeiten wurde die
Fahrbahn schnell wieder freigegeben.

Im Einsatz:
Stärke 1/10
TSF W
MTW

Einsatz 27.8.18 (2)

11.15 Uhr

Gerade wieder eingerückt, ging erneut der Alarm los. Wieder mussten
Feuerwehren zu einem vermeintlichen Feuer zur Fa. Formel D nach
Groß Elbe fahren.
Die defekte Brandmeldeanlage löste erneut aus. Da aber immer von einem
Feuer ausgegangen wird, wurde normaler Alarm ausgelöst!
Auch hier rückten alle Kräfte wieder ein.

Im Einsatz:
Stärke: 1/6
TSF-W
MTW

Einsatz 27.8.18 (1)

10.25 Uhr

Ein Brandmelder löst in Groß Elbe bei der Fa. Formel D aus. Die Einsatzkräfte
vor Ort stellten schnell fest das es sich dabei um einen Fehlalarm handelt.
Grund ist ein Defekt der Anlage.
Alle Feuerwehren rückten wieder ein,

Im Einsatz:
Stärke: 1/8
TSF-W

Einsatz 9.8.18

18.29 Uhr

Ein Unwetter zieht über Heere, mit Orkanartigen Windgeschwindigkeiten. Diese
wurden einem LKW Fahrer auf der B6 zum Verhängnis. Der mit Styropor beladene
LKW kippte um. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Die FF Heere, FF Sehlde und  FF Baddeckenstedt sicherten die Unfallstelle, bis diese dem Bergungsunternehmen übergeben wurde.

Im Einsatz:
Stärke: 1/13
TSF-W
MTW
SW Kats

Einsatz 7.8.18

11.36 Uhr

Ein geplatzter Öltank an einem PKW war Ursache für einen Einsatz in warmer
Mittagssonne. Ca 300 m Ölspur wurden dabei erzeugt. Diese wurde von Kräften der FF Heere und Sehlde soweit entschärft, bis eine Spezialfirma zur Beseitigung anrückte.

Im Einsatz:
Stärke: 1/5
TSF-W
MTW

Einsatz 26.7.18

20.46 Uhr

Ein Brandmelder der Caritas Einrichtung in Baddeckenstedt meldete einen Brand
den es nicht gab. Alle Kräfte rückten wieder ein!

Im Einsatz:
Stärke 1/12
TSF-W
MTW
SW Kats

Einsatz 22.7.18 (2)

14.33 Uhr

Dann ging es an diesem Unwettertag in den Birkenweg. Dort standen mehrere Keller
unter Wasser. Mit Tauchpumen und Nasssaugern wurde hier schnell Abhilfe geschaffen. Zuletzt fiel bei Kontrolle des Hauptgrabens auf, dass sich hier ebenfalls
das Wasser staut. Mit Absprache des Bürgermeisters wurde ein Bagger geordert, der
den Graben freilegte. Somit waren alle Flusshindernisse beseitigt und das Wasser konnte seinen Weg nehmen!

Im Einsatz:
Stärke 1/13
TSF-W
MTW

Einsatz 22.7.18 (1)

14.26 Uhr

Ein Unwetterartiger Starkregen zieht über Heere. Über 34 L Regen kamen pro qm herunter. Das viele Wasser konnte nicht so schnell abfließen wie gewohnt.
Das sorgte für Zahlreiche Einsatzstellen für die FF Heere.
Zuerst ging es zur Landstraße, dort sollte ein Keller unter Wasser stehen. Zum Glück
klärte sich die Situation schnell und die FF Heere musste nicht tätig werden. Auf dem
Rückweg fand man die Hauptstraße ecke Eichenweg überflutet vor. Ursache ein
verstopfter Ablauf. Nachdem dieser gesäubert wurde, lief das Wasser ab.

Im Einsatz:
Stärke 1/13
TSF-W
MTW

Einsatz 20.7.18

15.04 Uhr

Aus unklarer Ursache kam am heutigen Nachmittag ein PKW auf der Hauptstraße von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum im Bereich der Gegenfahrbahn.
Die Fahrerin wurde dabei  verletzt.  Airbag und Sicherheitsgurt verhinderten das Schlimmste. Sie wurde von der FF Heere erstversorgt und dann dem Notarzt übergeben, der Sie dann  einem Krankenhaus zuführte.
Zudem waren die FF Sehlde und FF Baddeckenstedt im Einsatz.

Im Einsatz:
Stärke 1/9
TSF-W
MTW

Einsatz 11.7.18

19 Uhr

Zu einem „geplanten“ Einsatz rückte die FF Heere am Abend des 11.7. aus.
Grund war der Öl Einsatz vom Vortag. Die errichteten Sperren und das Ölbindemittel
musste wieder aufgenommen werden. In einigen Gullis waren noch Ölwürfel hinterlegt, im Hauptgraben war eine Ölsperre errichtet. Zudem waren doch diverse Reste von Bindemittel auf den Straßen vorhanden.
Alles wurde eingesammelt und wird Fachgerecht entsorgt.

Im Einsatz:
Stärke 1/6
TSF-W
SW Kats